Mein Warenkorb

Alter­na­tiv­los für euer Restau­rant – SEO-Tex­te für die Web­site

Für Hotels und Restau­rants – mit Herz und Ver­stand. 

SEO-Opti­mie­rung, Tex­te und mehr

Stellt euch vor, ihr eröff­net euer Restau­rant oder Hotel. Ihr habt ein per­fekt kal­ku­lier­tes Kon­zept erar­bei­tet, tol­les Per­so­nal, einen auf­stre­ben­den Küchen­chef an Bord und eine schi­cke Web­site in Auf­trag gege­ben – doch die Gäs­te blei­ben aus. Könn­te dar­an lie­gen, dass eines ver­ges­sen wur­de: Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung! Die­ses unschö­ne und exis­tenz­ge­fähr­den­de Sze­na­rio tritt jeden Tag ein, weil Hotels und Restau­rants SEO voll­kom­men ver­nach­läs­sigt haben. Das muss euch nicht pas­sie­ren. Für eine SEO-Opti­mie­rung Tex­te zu schrei­ben, die span­nend und fes­selnd sind, ist die Spe­zia­li­tät unse­res Redak­ti­ons­teams. Doch wor­auf kommt es also an, wenn ihr euch ent­schließt, SEO-Tex­te schrei­ben zu las­sen? Und was hat es mit dem sagen­um­wo­be­nen Algo­rith­mus von Goog­le auf sich? Fra­gen über Fra­gen!

Das bie­ten wir an:

  • SEO-Ana­ly­sen und Opti­mie­rung
  • Erstel­lung von anspre­chen­den SEO-Inhal­ten
  • Tech­ni­sche und redak­tio­nel­le SEO
  • Stra­te­gi­sche Bera­tung und Aus­rich­tung im Bezug auf SEO

SEO-Opti­mie­rung: Tex­te nach Goo­g­les Geschmack?

Die wohl wich­tigs­te Fra­ge im Bezug auf SEO-Opti­mie­rung und Tex­te ist: Für wen wird geschrie­ben und wer ist eigent­lich die Ziel­grup­pe des Tex­tes? Die mensch­li­chen Nut­zer mei­ner Web­site oder die Maschi­ne mit dem Namen Goog­le? Besu­cher von Web­sites, das haben unzäh­li­ge Stu­di­en zur Genü­ge belegt, lesen sich nicht ger­ne ellen­lan­ge Tex­te durch – doch Goog­le und ande­re Such­ma­schi­nen lie­ben lan­ge Tex­te mit viel Inhalt. Was also tun? Gene­rell gilt: Wenn ein Nut­zer einer Web­site ein Zim­mer buchen oder einen Tisch reser­vie­ren möch­te, dann will er dies schnell, unkom­pli­ziert und ohne lan­ge Klick­we­ge tun.

Was für Restau­rants bei SEO wirk­lich zählt

Genau aus die­sem Grund ist es so wich­tig, mit der eige­nen Sei­te für bestimm­te Such­be­grif­fe auf den ers­ten Rän­gen der Such­ergeb­nis­se zu lan­den. Das kann euer Name, die kuli­na­ri­sche Aus­rich­tung, euer Küchen­chef oder die Lage eures Restau­rants sein. Wir fin­den im Zuge der Tex­ter­stel­lung die Key­words, die garan­tiert zu euch pas­sen und die ein hohes Poten­zi­al haben.
Ihr kennt es bestimmt selbst: die wenigs­ten Men­schen scrol­len in den Goog­le-Ergeb­nis­sen weit nach unten, wenn oben bereits Ergeb­nis­se ange­zeigt wer­den, die dem Gesuch­ten ent­spre­chen. Das bringt uns zu einer wich­ti­gen Schluss­fol­ge­rung: Die bes­ten Tex­te nüt­zen nichts, wenn sie weder die Maschi­ne noch die mensch­li­chen Nut­zer in den Wei­ten des Inter­nets fin­den.

Es ist also sehr loh­nens­wert, SEO Tex­te schrei­ben zu las­sen, beson­ders wenn der Nut­zer zum Han­deln auf­ge­for­dert oder von einem Kauf über­zeugt wer­den soll. Die hohe Kunst besteht dabei dar­in, die Tex­te auf eurer Sei­te auf den ers­ten Blick nicht wie SEO-Tex­te wir­ken zu las­sen, dabei aber trotz­dem die Regeln der Such­ma­schi­nen zu beach­ten. Dazu zäh­len:

  • der cle­ve­re Ein­satz der recher­chier­ten Key­words und Begrif­fe des seman­ti­schen Umfelds
  • ein strin­gen­ter Auf­bau
  • kna­cki­ge Head- und Sub­li­nes
  • for­ma­le und tech­ni­sche SEO
  • das sinn­vol­le Set­zen von Call-to-Actions und inter­nen Ver­lin­kun­gen

Kom­men dazu noch infor­ma­ti­ve Abschnit­te, dann hono­riert Goog­le dies. Es nützt also nichts, kopf­los Seo Tex­te zu kau­fen, die sich dann nicht in das Gesamt­bild eurer Sei­te ein­fü­gen. Kurz­um: Es muss ein­fach pas­sen. Plant ihr mit uns eine ganz neue Web­site für eure Restau­rant- oder Hotel-Eröff­nung oder ein­fach nur eine Ver­bes­se­rung euer Goog­le-Ran­kings, dann bekommt ihr von uns kei­ne 08/15-Tex­te vol­ler Key­words, son­dern auf euch zuge­schnit­te­ne, inter­es­san­te Web­site Tex­te mich ech­tem Mehr­wert. Und die begin­nen meis­tens mit einer tief­ge­hen­den Ana­ly­se, mit der wir die Stär­ken und Schwä­chen eures Restau­rants aus SEO-Per­spek­ti­ve durch­leuch­ten.

hier anfra­gen.