Juni 16, 2017

erfolg­rei­ches insta­gram-mar­ke­ting.

8 ver­steck­te hacks.

Insta­gram boomt! Wenn Ihr Ster­ne­re­stau­rant oder Luxus­ho­tel noch kei­nen Account hat, soll­ten Sie sich schleu­nigst einen zule­gen, denn visu­el­les Con­tent-Mar­ke­ting gehört zu den Trends des Jah­res und die Nut­zer­zah­len der App stei­gen ste­tig. Damit birgt die sozia­le Platt­form enor­mes Poten­zi­al für den Bekannt­heits­grad Ihrer Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen. Aber schöp­fen Sie die­ses Poten­zi­al über­haupt voll aus? Die Foto-Sharing-App hält eini­ge nütz­li­che Funk­tio­nen bereit, die alles ande­re als offen­sicht­lich sind! Wir lüf­ten das Geheim­nis und haben hier die 8 bes­ten Hacks für Sie zusam­men­ge­tra­gen

1. Bei­trä­ge pla­nen

Im Gegen­satz zu Face­book kann man sei­ne Inhal­te bei Insta­gram nicht vor­aus­pla­nen. Sie kön­nen Ihre Posts aber schon vor­be­rei­ten und als Ent­wurf abspei­chern! Dazu ein­fach das Bild bear­bei­ten, eine Unter­schrift ein­fü­gen und auf das “<”-Sym­bol kli­cken, bis die Fra­ge nach dem Spei­chern des Ent­wurfs erscheint. Jetzt befin­det sich der Post ganz oben in Ihrer Foto­ga­le­rie und Sie müs­sen ihn nur noch zum gewünsch­ten Zeit­punkt hoch­la­den.

2. Die Hash­tag­flut ver­ste­cken

Je mehr Hash­tags Sie set­zen, des­to mehr Nut­zer wer­den auf Ihre Inhal­te auf­merk­sam – nur lei­der wirkt die Bild­un­ter­schrift dadurch viel zu über­la­den. Ver­pa­cken Sie Ihre Hash­tags statt­des­sen ein­fach in einem Kom­men­tar! Sobald der Bei­trag erneut kom­men­tiert wird, ist die Lis­te nicht mehr auf den ers­ten Blick zu sehen. Oder Sie las­sen die Hash­tags am Fuße meh­re­rer Zei­len­um­brü­che ver­schwin­den…

3. Leser­freund­lich­keit

Insta­gram fokus­siert sich auf Bil­der und lässt daher weni­ge Optio­nen zur optisch anspre­chen­den Gestal­tung von Text­pas­sa­gen. Mit die­sem Trick fügen Sie Zei­len­um­brü­che in Ihre Bild­un­ter­schrif­ten und die Bio­gra­fie Ihres Pro­fils ein: Schrei­ben Sie den Text inklu­si­ve Umbrü­chen und even­tu­el­len Glie­de­rungs­punk­ten in eine Noti­zen-App. Nur noch kopie­ren, ins Insta­gram Text­feld ein­fü­gen und der Text ist gleich leser­freund­li­cher.

4. Uner­wünsch­te Mar­kie­run­gen ent­fer­nen

Manch­mal wird man auf Bil­dern mar­kiert, mit denen man als Spit­zen­gas­tro­nom nicht öffent­lich in Zusam­men­hang gebracht wer­den möch­te. So ver­ber­gen Sie uner­wünsch­te Mar­kie­run­gen: Tip­pen Sie in Ihrem Pro­fil auf das umran­de­te Sym­bol für “Fotos von dir” und dann auf die drei Punk­te in der obe­ren rech­ten Ecke. Wäh­len Sie “Fotos ver­ber­gen” und tip­pen auf die Bil­der, die Sie von Ihrem Pro­fil ent­fer­nen möch­ten.

5. Nega­ti­ve Kom­men­ta­re sper­ren

Man­che Leu­te haben ein­fach immer was zu meckern oder wol­len gar ihre Mit­be­wer­ber schlecht machen. Dank eines prak­ti­schen Fil­ters las­sen sich uner­wünsch­te Äuße­run­gen aber ganz ein­fach abschal­ten! Gehen Sie über das Zahn­rad (iOS) oder die drei Punk­te (Android) in Ihrem Pro­fil in die “Optio­nen”, tip­pen auf Kom­men­ta­re und schal­ten “unan­ge­mes­se­ne Kom­men­ta­re ver­ber­gen” ein. Dort kön­nen Sie auch eine Lis­te von Schlag­wör­tern erstel­len, nach der Kom­men­ta­re gefil­tert wer­den.

6. “Gefällt mir”-Angaben auf einen Blick

Brau­chen Sie Anre­gun­gen? Dazu kann sehr nütz­lich sein, sich die Likes, die man selbst ver­teilt hat, ab und an mal anzu­schau­en. Gehen Sie über das Zahn­rad (iOS) oder die drei Punk­te (Android) in Ihrem Pro­fil in die “Optio­nen” und tip­pen auf “Bei­trä­ge, die mir gefal­len”. Jetzt bekom­men Sie eine Über­sicht der letz­ten 300 Bei­trä­ge, die Ihre Auf­merk­sam­keit bekom­men haben.

7. Alte Fotos in die Sto­ry pos­ten

Fotos aus Ihrer Han­dy-Gale­rie kön­nen Sie ohne Pro­ble­me mit einem Wisch in Ihre Sto­ry pos­ten – vor­aus­ge­setzt, der Schnapp­schuss ist nicht älter als 24 Stun­den. Falls doch, trick­sen Sie die Tech­nik ein­fach aus: Ein Screen­shot von dem Foto wird auto­ma­tisch als neu­es Bild gespei­chert. Wenn Sie jetzt im Sto­ry­mo­dus nach oben wischen wird das Bild an ers­ter Stel­le ange­zeigt.

8. Frei­hän­dig Sto­ries auf­neh­men

Nor­ma­ler­wei­se müs­sen Sie zur Auf­nah­me eines Vide­os für Ihre Sto­ry den Auf­nah­me-But­ton bis zum Ende gedrückt hal­ten. Dann ken­nen Sie die­ses neue Fea­ture noch nicht! Wech­seln Sie in den Sto­ry-Modus und wäh­len am unte­ren Bild­schirm­rand die Opti­on “Frei­hän­dig” aus. Jetzt kön­nen Sie bequem eine Auf­nah­me star­ten ohne pau­sen­los den Dau­men auf den But­ton zu drü­cken.

Sie haben noch mehr Fra­gen zu Insta­gram? Sind sich viel­leicht nicht sicher, ob die­se Social Media Platt­form für Ihr Restau­rant, Hotel oder Cate­ring-Unter­neh­men von Rele­vanz ist? Dann kon­tak­tie­ren Sie uns gern – wir hel­fen Ihnen wei­ter und schau­en uns gemein­sam an, was wir für Sie tun kön­nen!

wei­te­re neu­ig­kei­ten aus unse­rem office.