August 22, 2017

die cor­po­ra­te iden­ti­ty.

ein unter­schätz­ter erfolgs­fak­tor.

Der ers­te Ein­druck zählt! Und das nicht nur, wenn man neu­en Per­so­nen begeg­net, son­dern auch gas­tro­no­mi­schen Betrie­ben: Egal ob Hotel, Restau­rant oder Cate­ring Unter­neh­men. Die Rede ist von der soge­nann­ten Cor­po­ra­te Iden­ti­ty, eines der wich­tigs­ten Mar­ke­ting Ele­men­te, die im bes­ten Fal­le schon mit der Grün­dung eines gas­tro­no­mi­schen Betrie­bes ent­ste­hen soll­te.

Doch was bedeu­tet eigent­lich “Cor­po­ra­te Iden­ti­ty”?

Im Prin­zip ist die Cor­po­ra­te Iden­ti­ty nichts ande­res als die Iden­ti­tät Ihres Betrie­bes. Sie besteht aus allem, was Ihr Unter­neh­men aus­macht: Dem Namen Ihres Restau­rants oder Hotels, des­sen Cor­po­ra­te Design, den Ver­hal­tens­vor­schrif­ten für Ihre Mit­ar­bei­ter, Ihrer kuli­na­ri­schen Küchen­phi­lo­so­phie, der Öffent­lich­keits­ar­beit, usw.

Cor­po­ra­te Design? Was ist das und was muss es kön­nen?

Das Cor­po­ra­te Design ent­schei­det, wie Ihr Betrieb von der Außen­welt wahr­ge­nom­men wird und ist für Ihr Image immens wich­tig. Hier­un­ter zäh­len eine stim­mi­ge, kon­se­quent ein­ge­setz­te Farb­welt und ein gut plat­zier­tes Logo, die posi­ti­ve Asso­zia­tio­nen bei poten­zi­el­len Kun­den wecken und für einen Wie­der­erken­nungs­wert sor­gen.

Sie müs­sen sich unbe­dingt selbst in Ihrem Cor­po­ra­te Design wie­der­fin­den: Spie­len Sie also kei­ne Rol­le, son­dern sei­en Sie ganz Sie selbst.
Neben den Far­ben, dem Logo und ande­ren Gestal­tungs­ele­men­ten gehört jedoch noch wesent­lich mehr zum Cor­po­ra­te Design eines gas­tro­no­mi­schen Betrie­bes: So zum Bei­spiel eine gut gestal­te­te Web­site und ein­heit­li­che Arbeits­klei­dung für Ihre Ange­stell­ten. Set­zen Sie auch auf bestick­te Ser­vi­et­ten oder gra­vier­te Bestecke mit Logo in Ihrem Restau­rant oder im Früh­stücks­raum Ihres Hotels. Bro­schü­ren, Fly­er, Anzei­gen – all das soll­te mit Ihrem Logo und gemäß Ihrer Cor­po­ra­te Iden­ti­ty designt wer­den.

Wie bekom­men Sie ein Logo, was per­fekt zu Ihnen passt?

Falls Sie selbst nicht über ent­spre­chen­de gra­phi­sche Kennt­nis­se ver­fü­gen, soll­ten Sie die Logo­e­nt­wick­lung bes­ser in die Hän­de Ihrer Pro­fis der agents group geben. Auch wenn das im Umkehr­schluss zusätz­li­che Kos­ten für Sie bedeu­tet: Ihr Logo wird spä­ter über­all prä­sent sein und darf daher nicht ver­nach­läs­sigt oder unpro­fes­sio­nell gestal­tet wer­den!

Zei­gen Sie Ihren Gäs­ten im bes­ten Fal­le bereits mit dem Logo, was sie bei einem Besuch bei Ihnen erwar­tet. Ach­ten Sie dar­auf, dass das Logo auf­fällt: Nicht im nega­ti­ven Sin­ne ver­steht sich – unter­las­sen Sie also zu bun­te Farb­kom­bi­na­tio­nen und ver­wen­den Sie nicht mehr als zwei Schrift­ar­ten. Apro­pos Schrift: Fas­sen Sie sich kurz – weni­ger ist immer noch mehr!
Durch was zeich­net sich Ihr Hotel oder Restau­rant aus? Spei­sen mit aus­schließ­lich regio­na­len Zuta­ten? Eine aus­ge­fal­le­ne Küchen­phi­lo­so­phie? Dann über­le­gen Sie sich doch pas­send dazu ein moder­nes Logo! Wich­tig ist, dass Sie im Hin­ter­kopf behal­ten, dass das Logo in jeder Grö­ßer gut les­bar sein muss: Ob auf einem Pla­kat, auf Ihrer Web­site oder als Pro­fil­bild bei Face­book. Für Letz­te­res soll­ten Sie Ihr Logo eben­falls ver­ein­facht und ohne Schrift­zü­ge anfer­ti­gen las­sen. Abschlie­ßend soll­ten Sie sicher­stel­len, dass das Logo auch in schwarz-weiß gut funk­tio­niert. Und stel­len Sie sich stets die Fra­ge: Hebt sich das Logo von ande­ren ab oder geht es in der Mas­se unter?

Unser Fazit…

In die Cor­po­ra­te Iden­ti­ty zu inves­tie­ren, lohnt sich – ganz gleich ob zeit­lich oder finan­zi­ell. Auf­grund der Omni­prä­senz Ihres Logos und Ihres Namens auf Tafeln, Autos, Ser­vice­be­klei­dun­gen und Anzei­gen, zahlt sich eine gut durch­dach­te Cor­po­ra­te Iden­ti­ty ein­fach aus.

Hat Ihr Unter­neh­men bereits eine pro­fes­sio­nel­le und vor allem ein­heit­li­che Cor­po­ra­te Iden­ti­ty? Bei Fra­gen, Hil­fe und dem Grund­auf­bau solch einer Iden­ti­tät, wen­den Sie sich gern an uns!

wei­te­re neu­ig­kei­ten aus unse­rem office.